Der Dom zu Salzburg

Das wohl bedeutendste sakrale Bauwerk der Stadt und zugleich geistlicher Mittelpunkt. Mit seiner prächtigen Fassade und der mächtigen Kuppel präsentiert er sich als eindrucksvoller Monumentalbau des Frühbarock. Von Bränden zerstört und wiederaufgebaut, symbolisiert er die einstige Macht und Unabhängigkeit der Salzburger Erzbischöfe. Eine Fliegerbombe zerstörte 1944 die Kuppel und einen Teil des Altarraumes.

Nach notwendigen Renovierungen wurde der Dom in alter Pracht 1959 wieder geweiht. Die drei Jahreszahlen an den Torgittern des Domes erinnern an die drei Domweihen: „774“, „1628“ und „1959“. Vor der Hauptfassade befinden sich die 4 Statuen: Die Apostel Petrus und Paulus mit Schlüssel und Schwert sowie die beiden Landespatrone Rupert und Virgil mit Salzfass und Kirchenmodell. Die zwei Wappenschilde auf dem Giebelaufsatz verweisen auf die beiden Erbauer des Domes, Markus Sittikus und Paris Lodron.

Zu den Kostbarkeiten des Salzburger Domes gehören neben dem Taufbecken, in dem bereits Wolfgang Amadeus Mozart getauft wurde, auch die Hauptorgel, umgeben von musizierenden Engeln und gekrönt von Rupert und Virgil, sowie die prächtigen Domtore von Schneider-Manzell, Mataré und Manzú. Wolfgang Amadeus Mozart hatte in seiner Eigenschaft als Hoforganist und Konzertmeister zahlreiche unvergängliche Werke der Kirchenmusik für Salzburg geschaffen.

Der Domplatz bildet das Atrium für den Dom. Erzbischof Guidobald Thun ließ um 1660 von Giovanni Antonio Dario die Dombögen errichten. In der Mitte des Platzes steht die 1766 – 1771 von Wolfgang und Johann Baptist Hagenauer für Erzbischof Sigismund Graf Schrattenbach geschaffene Mariensäule. Der Domplatz wird seit 1920 für die alljährlich stattfindende „Jedermann“ Aufführung von Hugo v. Hofmannsthal in Szene gesetzt.

VERANSTALTUNGEN 2019 "Salzburg für Salzburger"

VERANSTALTUNGEN 2019 "Salzburg für Salzburger"

Nächste Termine 2019  zur Spezialführung Salzburg.für.Salzburger.2019" ... und  für solche, die es noch werden möchten oder an Salzburg näher interessiert sind...     Treffpunkt: Jeweils um 15 Uhr ab Mozartplatz (Statue)   Tarif: 15 EUR/Person   Dauer: ca. 2 Stunden   Highlight: Besichtung eines Betriebes/Geschäft/besonderer Location     Anmeldung unter info@tourguide-salzburg.com oder 0043/6642016492.  
Veranstaltungskalender
"Das Römische Salzburg" 2019     Römer in Salzburg 2019:                

 

Gruselführungen 2019

      Gruselflyer_20Dateien hochladen19                 Anmeldung erforderlich!        
Fr 30.11.2018 Fr 28.12.2018
Fr 25.01.2019 Fr 22.02.2019
Fr 29.03.2018 Fr 26.04.2019
News

News

Neue Führung im Programm: "Kooperation mit Schloss Fuschl". Buchen Sie mich als Kaiserin Elisabeth für Ihr Event oder Ihre internationalen Gäste. Gerne auch in Zusammenarbeit mit Kaiser Franz Josef. Schauspielerische Darbietung im historischen originalgetreuen Kostüm. Auf Deutsch oder Englisch buchbar, weitere Details auf Anfrage. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme :-) FB_IMG_1437927555527